Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu
Logo Europaschule | Link zur Startseite

Geplatzter Reifen – gelungene Exkursion

Von Babies bis Senioren – sozialpädagogische Arbeitsfelder in den Niederlanden

09.05.2018

Es war wieder soweit. Ein Bus voller angehender Erzieherinnen und Erzieher der Klassen FS71, FS72, BG71S, BG72S und HB61G fuhr am 26.4.2018 nach Zwolle, um dort verschiedene sozialpädagogische Arbeitsfelder kennen zu lernen.

Bevor es soweit war, platzte noch in Deutschland einer der sechs Reifen des komfortablen Reisebusses. Die Lösung? Warten auf einen neuen Bus. Dieser ähnelte eher einem Linienbus, brachte die gesamte Gruppe aber gut zu unserer Partnerschule, dem Deltion College. Gut, dass wir ausreichend Puffer eingeplant hatten.

Von dort aus machten sich kleine Gruppen von Teilnehmenden in Begleitung von niederländischen Studierenden auf in die unterschiedlichen Einrichtungen: Kintertagesstätten (0-4 Jahre), Kleinkindgruppen (2-4 Jahre), Grundschule (4 – 12 Jahre), Internat für Schifferskinder (6 – 18 Jahre), Wohnheime für Menschen mit Behinderungen unterschiedlichen Alters, Wohnheim für Senioren, sozialer Gemeindetreffpunkt.

Elly Noorbergen vom Deltion College hatte ein sehr abwechslungsreiches Programm für uns erstellt. Jede*r von uns konnte so zwei Einrichtungen besuchen, sodass später im Unterricht die Erfahrungen ausgetauscht und die Einblicke erweitert werden konnten.

Hier einige der Eindrücke:

„Fällt es morgen in der Schule auf, wenn wir einfach hier bleiben?“ (beeindruckt vom Gebäude des Deltion College)

„Was sind wir in Deutschland verwöhnt mit unseren großen Kindergärten!“

„Tja, auch hier wird überall (an den falschen Ecken) gespart.“ (Eindruck aus vielen Einrichtungen)

„Ich dachte, das ist ein Schokobrötchen – das sind ja Rosinen!“ (lunch im Deltion College)

„Keiner von denen isst Suppe.“ (Niederländische Studierende über die anfangs verschmähte Tomatensuppe)

„Gibt’s noch mehr Saft?“ (erstaunt über die vielen Packungen (Butter)Milch zum Mittag)

„Eins ist sicher: mein Vorurteil, dass alle Niederländer deutsch sprechen, ist definitiv widerlegt.“

„Hier wohnen wir nicht in einem Zimmer, sondern in einem ´appartement´.“ (Bewohnerin stolz über ihre Unterkunft im Seniorenheim)

„Das gibt es so in Deutschland nicht.“ (oder wie soll man „wijkcentrum“ und „internaat voor schippersjeugd“ übersetzen?)

„Es gibt hier viel mehr Erzieherinnen pro Kind als bei uns.“ (beeindruckt von dem vermeintlich entspannteren Arbeiten in niederländischen Kitas)

Unser Besuch fand übrigens am Vorabend des Königstages statt – nicht, dass alle Leser jetzt das Vorurteil entwickeln, dass in den Niederlanden immer alles orange dekoriert ist …

 

(Fotos: Jeannette Wyszkon (BG72S), Nina Wilhelmi)








Suche

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19

Anmeldungen an die Schule erfolgen in der Zeit vom 3.2.2018 bis 23.2.2018 über www.schueleranmeldung.de. Drucken Sie die Anmeldung anschließend aus und geben Sie sie mit den geforderten Unterlagen in den Büros der Schule ab. Ab dem 09.04.2018 bis zum 31.07.2017 ist eine erneute Anmeldung für noch freie Plätze möglich. Nähere Infos gibt es hier.

0 25 91 / 23 98-0
0 25 94 / 78 30 30

Lüdinghausen:
Dülmen:

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche

Es ist wieder Zeit sich zu bewerben. Auf unserer Seite Ausbildungsplätze finden Sie weitere Links, die Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz weiterhelfen können!

Studienorientierung

Angebot der Bundesagentur für Arbeit  inkl. Online-Self-Assessment-Test:

www.arbeitsagentur.de/bildung/studium

gw-service.de © Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg