Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu
Logo Europaschule | Link zur Startseite

Bildungsgang Berufsfachschule Sozialwesen - Fachrichtung Kinderpflege

Foto: Schülerin mit Kindern

Standort: Lüdinghausen

Aufnahmevoraussetzungen

Sie können diesen Bildungsgang besuchen, wenn Sie die Vollzeitschulpflicht nach 10 Schuljahren erfüllt und mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder andere gleichwerte Abschlüsse erreicht haben. Zusätzlich ist eine körperliche und gesundheitliche Eignung erforderlich.  Für die Aufnahme in den Bildungsgang benötigen Sie das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis.

Bildungsziel

Die Kinderpflegerin arbeitet als pädagogisch-pflegerische Fachkraft. Ihre Einsatzgebiete liegen in Kindertageseinrichtungen, wie Kindergarten, Kindertagesstätte, Hort und Kinderhaus. Sie kann ebenfalls tätig werden im Kinder- und Erholungsheim, im Spielzimmer von Krankenhäusern, in Einrichtungen für Behinderte und bei Familien mit Kleinkindern.
Sie beaufsichtigt, beobachtet und fördert einzelne Kinder und kleine Gruppen. Die Kinderpflegerin unterstützt mit ihrer Arbeit die sozialpädagogische Fachkraft, in der Regel eine Erzieherin. Sie regt und leitet an zu freiem Spiel und altersgemäßer Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen. Sie beteiligt sich an der Gestaltung von Festen und Feiern mit und für Kinder. Die Kinderpflegerin muss in der Lage sein, bei Abwesenheit der Gruppenleiterin auch eine größere Gruppe anzuleiten. An der Elternarbeit ist sie aktiv beteiligt.
In der Familie hat sie die Aufgabe, die berufstätige Mutter zu vertreten. Die Kinderpflegerin ist dann verantwortlich für die Pflege und Erziehung der Kinder. Sie beschäftigt sich mit ihnen, regt sie an, spielt mit ihnen und bezieht sie in hauswirtschaftliche Tätigkeiten mit ein. Die Kinderpflegerin muss fähig sein, Nahrungsmittel für Kinder zuzubereiten, Kinderwäsche und -kleidung zu pflegen, Spielmittel instand zu halten, Kindergeburtstage vorzubereiten und durchzuführen und kranke Kinder zu betreuen.

Berechtigungen

  • Zugang zur Fachschule für Sozialpädagogik und zur Fachschule für Heilerziehungspflege
  • Besuch der Fachoberschule
  • Übergang in die Klasse 11 des Gymnasiums bei Abschluss mit Qualifikation

Abschlussmöglichkeiten

Der Bildungsgang dauert zwei Jahre.

Am Ende der Ausbildung kann der berufliche Abschluss „Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/ Staatlich geprüfter Kinderpfleger" mit der Erlaubnis zur Kindertagespflege nach §43 SGB VIII erlangt werden. Die Erlangung der Fachoberschulreife (auch mit Qualifikation) ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.  

Dauer des Bildungsgangs

Die maximale Verweildauer in der Berufsfachschule beträgt drei Jahre.  

Fächer
Berufsbezogener Lernbereich
(berufsfeld- und bereichsspezifische Fächer)
Sozialpädagogik
Praxis Sozialpädagogik
Ernährung und Hauswirtschaft
Praxis hauswirtschaftliche Versorgung
Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung
Mathematik
Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch / Kommunikation
Religionslehre
Sport / Gesundheitsförderung
Politik / Gesellschaftslehre
Differenzierungsbereich
je nach Möglichkeiten der Schule:
- Werken
- Musik
- Erste Hilfe am Kind

Prüfungen

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und ggf. einem mündlichen Teil. Die Prüfungsthemen werden von der Fachkonferenz für den Bildungsgang festgelegt.

Die schriftliche Prüfung besteht aus zwei Arbeiten aus den beruflichen Handlungsfeldern.

  1. Thema 1
  2. Thema 2

Die mündliche Prüfung findet auf Antrag der Schülerin oder des Schülers statt.

Besonderes Profil des Bildungsgangs am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Die Ausbildung zur Kinderpflegerin/zum Kinderpfleger ist sehr praxisorientiert und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in verschiedenen Projekten auszuprobieren. Das Familienfest ist ein fester Bestandteil der Ausbildung. Im Rahmen des Bildungsganges nehmen Sie an einem Kurs „Erste Hilfe am Kind“ mit Bescheinigung teil.

Informationen zum (integrierten) Praktikum

Sie nehmen an außerschulischen Praktika in Einrichtungen Ihres Berufsfeldes (Familienpraktikum, Kindergartenpraktikum) teil. Die Praktika werden in Blockform (Gesamtdauer ca. vier bis sechs Wochen) und als wöchentliche Tagespraktika durchgeführt.  

(Alle Angaben erfolgen vorbehaltlich der schulischen Möglichkeiten)

Beratung

Gerne stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Termine können Sie telefonisch 02591/2398-0 oder

per E-mail: h.laurenz(at)rvw-berufskolleg.de vereinbaren.

Helga Laurenz

Suche

0 25 91 / 23 98-0
0 25 94 / 78 30 30

Lüdinghausen:
Dülmen:

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche

Es ist wieder Zeit sich zu bewerben. Auf unserer Seite Ausbildungsplätze finden Sie weitere Links, die Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz weiterhelfen können!

Studienorientierung

Angebot der Buendesagentur für Arbeit  inkl. Online-Self-Assessment-Test:

www.arbeitsagentur.de/bildung/studium

gw-service.de © Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg