Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu
Logo Europaschule | Link zur Startseite

Europaprojekte - Aus Leonardo wird jetzt ERASMUS+

2014 startete ein neues EU-Programm „Erasmus+“, das
1.    nur noch vorsieht, dass pro Einrichtung ein Antrag auf Fördergelder gestellt werden kann
2.    nicht mehr die Inhalte einzelner Projekte im Vordergrund stehen, sondern die Internationalisierungsstrategie der Einrichtung gesamt Förderkriterium ist.

Dies bedeutete für uns, erstmalig einen schulweiten Antrag zu stellen – nicht mehr nach Fachbereichen wie Sozialpädagogik, also angehende Erzieher(innen), und kaufmännischen Bildungsgängen getrennte Anträge. Strukturelle Veränderungen wie z.B. das Zusammenführen der EU-Teams zu einem Steuerungsteam waren die Konsequenz. Dass gut gelungen, auch der erste schulweite Antrag wurde genehmigt, so dass 2014/2015 30 angehende Erzieher und Heilerziehungspfleger wie auch 20 Fremdsprachenkorrespondenten Praktika im europäischen Ausland durchführen konnten, ebenso können Lehrer(innen) – erstmalig auch aus dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung – zu einem Austausch ins Ausland reisen.
Ein erneuter Antrag für 2015/2016 ist schulweit gestellt und ebenfalls genehmigt: Neben den bisherigen Bildungsgängen sind jetzt erstmalig auch die kfm. Berufsschule (GH, IK) beteiligt, wie auch ein erster Lehreraustausch der Kollegen im Bereich Technik in Schweden bereits stattgefunden hat.


Das waren bislang unsere Europaprojekte am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg. Sie fanden und finden in verschiedenen Bildungsgängen und auf unterschiedlichen Ebenen statt, werden weiter ausgebaut und durch Projekte in weiteren Bildungsgängen ergänzt.

Häufig sind sie eng verbunden mit Praktika im Ausland für Schülerinnen und Schüler. Es gibt aber auch Lehrer- bzw. Ausbilderaustausche und internationale Arbeitsvorhaben.

Europaprojekte in den sozialpädagogischen Bildungsgängen

Europaprojekte im Beruflichen Gymnasium in Dülmen

Europaprojekte bei den Kaufmännischen Assistenten

Europaprojekte in der Berufsschule

Deutsch-französischer Praktikumsaustausch

Suche

Neues zum Thema Europa

Das RvW-Berufskolleg hat im September 2017 gemeinsam mit vielen anderen Berufskollegs diesseits und jenseits der niederländisch-deutschen Grenze den INTERREG-Vertrag "Lernen ohne Grenzen"  unterzeichnet. Am RvW-BK werden sich die Erzieher-Bildungsgänge und der Bereich Holztechnik beteiligen. Erstrebt ist auch eine Beteiligung des Bildungsgangs für Lagerlogistik.

gw-service.de © Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg