Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu
Logo Europaschule | Link zur Startseite

Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales

Foto: Arbeitssituationen der Schülerinnen und Schüler

Standort: Lüdinghausen

Aufnahmevoraussetzungen

Sie erfüllen die Voraussetzungen für diese Schulform, wenn Sie den mittleren Schulabschluss– Fachoberschulreife- besitzen bzw. die  Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule erlangen. 

Bildungsziel

Die Zweijährige Berufsfachschule für Gesundheit/Erziehung und Sozales vermittelt Ihnen nach zwei Jahren

  • berufliche Kenntnisse im Berufsfeld Sozial und Gesundheitswesen
  • die Fachhochschulreife (schulischer Teil) oder
  • die volle Fachhochschulreife, in Verbindung mit einen einschlägigen 24-wöchigen Praktikum, einer mind. 2-jährigen Berufsausbildung oder Berufstätigkeit.

Dauer des Bildungsgangs

Der Bildungsgang dauert zwei Jahre in vollzeitschulischer Form mit integrierter Fachpraxis und einem Betriebspraktikum.

Fächer
Berufsbezogener Lernbereich
Profilfächer
Gesundheitswissenschaften
Sozial- und Erziehungswissenschaften
Mathematik
Naturwissenschaften: Biologie
Wirtschaftslehre
Englisch
Zweite Fremdsprache: Niederländisch

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch / Kommunikation
Religionslehre
Sport / Gesundheitsförderung
Politik / Gesellschaftslehre
Differenzierungsbereich
Ernährungpraxis

Besonderes Profil des Bildungsgangs am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Diese Schulform ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die

  • eine Voraussetzung für den Einstieg in soziale, pädagogische, pflegerische, therapeutische Berufe oder den Sport – und Fitnessbereich anstreben
    (Mögliche Arbeitsfelder: Krankenpflege, Sozialpflege, Sozial- und Heilpädagogik, Rehabilitation, Beratung, Qualitätssicherung, Forschung, Verwaltung ...)
  • die Grundlage für ein Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule schaffen wollen
    (Mögliche Studiengänge: Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegeökonomie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Medizintechnik.....)
  • mit dem Abschluss der zweijährigen Höheren Berufsfachschule für Gesundheit/Erziehung und Soziales die Berechtigung zum Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik erwerben möchten.

Da das Sozial- und Gesundheitswesen einem ständigen Wandel unterliegt vermittelt Ihnen die Höhere Berufsfachschule notwendige Fach-, Methoden-, Sozial- und Lernkompetenz, die zukünftigen Anforderungen in den Gesundheitsberufen bewältigen zu können.

Informationen zum (integrierten) Praktikum

Die Durchführung eines Betriebspraktikums ist fester Bestandteil der Ausbildung. 

Beratung

Abteilungsleiterin: Frau StD Cordula Schürmann

 

Suche

Power-Point zum Bildungsgang

Zur Präsentation geht es hier

gw-service.de © Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg