Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu
Logo Europaschule | Link zur Startseite

Einjährige Berufsfachschule für Holztechnik I

ehemals Berufsgrundschuljahr für Holztechnik

Standort: Lüdinghausen

Aufnahmevoraussetzungen

Sie werden in die Einjährige Berufsfachschule für Holztechnik aufgenommen, wenn Sie Ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und den Hauptschaulabschluss nach Klasse 9 oder einen gleichwertigen Abschluss erworben haben.

Bildungsziel

Die Berufsfachschule vermittelt im Rahmen des Berufsfeldes „Holztechnik“ eine berufliche Grundbildung für z. B. folgende Ausbildungsberufe:

  • Holzmechaniker
  • Modellbauer
  • Modelltischler - und vor allem
  • Tischler

Durch die Kompetenzen, die Sie erwerben, verbessern Sie Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bereich Holztechnik.
Bei entsprechender Eignung können Sie den Maschinenlehrgang TSM1 (Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen) absolvieren. Dieser Lehrgang ist bereits verbindlicher Teil der Berufsausbildung zur Tischlerin bzw. zum Tischler.

Abschlussmöglichkeiten

Sie haben die Berufsfachschule erfolgreich abgeschlossen, wenn Ihre Leistungen in allen Fächern mindestens ausreichend oder nur in einem Fach mangelhaft sind.

Wenn Sie als Schüler mit Hauptschulabschluss die Berufsfachschule erfolgreich durchlaufen haben, erwerben Sie den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule kann als erstes Jahr der Berufsausbildung in den dem Berufsfeld zugeordneten Ausbildungsberufen angerechnet werden.

Dauer des Bildungsgangs

Die Berufsfachschule ist ein einjähriger vollzeitschulischer Bildungsgang. Die Wochenstunden sind auf folgende Fächer verteilt:

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Lernbereich

  • Berufsfeld- und bereichsspezifische Fächer:
    - Betriebsorganisation
    - Produkterstellung
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Differenzierungsbereich  

Besonderes Profil des Bildungsgangs am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Ein großer Teil der Schulstunden ist im Praxisunterricht das Arbeiten mit Holz. Im Theorieunterricht geplante Produkte werden im Praxisunterricht hergestellt.
Durch Betriebsbesichtigungen und ein mehrwöchiges Betriebspraktikum lernen Sie unterschiedliche Betriebe der Region kennen.

Beratung

  • Beratungsgespräche können nach telefonischer Anmeldung erfolgen. 

Ansprechpartner

  • Frau Judith Tekstra

Suche

0 25 91 / 23 98-0
0 25 94 / 78 30 30

Lüdinghausen:
Dülmen:

Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche

Es ist wieder Zeit sich zu bewerben. Auf unserer Seite Ausbildungsplätze finden Sie weitere Links, die Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz weiterhelfen können!

Studienorientierung

Angebot der Buendesagentur für Arbeit  inkl. Online-Self-Assessment-Test:

www.arbeitsagentur.de/bildung/studium

gw-service.de © Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg